Decentralized Identity Solutions (Webinars)

Letzte Aktualisierung
Foto des Autors
Geschrieben von Jasmin

Sign Up For Alerts Relating to
Decentralized Identity

Opt-out at anytime | privacy

Einführung

Unsere Identität findet im Zeitalter des digitalen Wandels zunehmend nur noch im Internet statt, was sowohl eine Schwierigkeit als auch eine Chance darstellt. Während es einfacher denn je ist, sich bei Diensten anzumelden, Bargeld zu bewegen und auf unsere persönlichen Daten zuzugreifen, haben digitale Identitäten in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz große Fortschritte gemacht. Dezentrale Identitätslösungen sind eine Möglichkeit, die Chance zu nutzen, digitale Identitäten so zu gestalten, dass sie sicher und vor böswilliger Offenlegung geschützt sind.

Was genau ist eine zentralisierte Identitätslösung?

Bei einer dezentralen Identifikationslösung handelt es sich um ein System zur verteilten Kontrolle über Identitätsdaten, das nicht vollständig auf ein zentrales Repository angewiesen ist. Die Daten werden dezentralisiert und auf zahlreiche Knoten verteilt, die über ein kryptografisches Protokoll und kryptografisches Hashing kommunizieren. Diese Systeme sind auch in dem Sinne dezentralisiert, dass sie keine zentrale Behörde oder keinen zentralen Server für die Datenverwaltung benötigen; Stattdessen verlassen sie sich auf die Leistungsfähigkeit des Netzwerks, um die Datensicherheit zu gewährleisten.

Mithilfe dezentraler Identitätssysteme können Benutzer die Kontrolle über ihre Daten übernehmen und so die vollständige Kontrolle darüber haben, wer und wie diese Daten weitergegeben werden. Anstatt sich bei der Verwaltung der Daten auf einen zentralen Server oder eine Organisation zu verlassen, kann der Benutzer den Zugriff auf bestimmte Datenpunkte über einen sicheren Authentifizierungsprozess autorisieren. Außerdem entfällt die Notwendigkeit, dass Dritte die Daten aufbewahren müssen, da sie sicher in der Blockchain gespeichert sind und somit praktisch nicht gehackt werden können.

Unternehmen, die dezentrale Identitätslösungen nutzen

Mehrere Unternehmen haben den Wert des Einsatzes dezentraler Identifikationssysteme erkannt; Microsoft, IBM und Visa sind nur einige der Unternehmen, die aggressiv in die Technologie investieren. Die ION Decentralized Identify Platform von Microsoft nutzt Blockchain-Technologie, um identifizierte Daten zu schützen. Im Rahmen seiner IBM TrustEcosystem-Initiative hat IBM auch in eine Blockchain-basierte Identitätslösung namens „Verified Credentials“ investiert. Visa untersucht außerdem den Einsatz biometrischer Daten wie der Multi-Faktor-Authentifizierung, um Visa ID, eine zentralisierte digitale Identifikationsplattform, zu entwickeln.

Konferenzen und Veranstaltungen zu dezentralen Identitätslösungen

Da das Interesse an dezentralen Identitätslösungen zunimmt, wurden mehrere wichtige Konferenzen und Veranstaltungen organisiert, um Branchenführer und Spezialisten auf diesem Gebiet zusammenzubringen. Zu den beliebtesten zählen der World Digital Identity Summit in London und die jährliche Decentralized Identity Conference des Omidyar Network. Beide Konferenzen bieten Fachleuten die Möglichkeit, sich über die Vorteile des Aufbaus einer dezentralen Identitätsinfrastruktur zu informieren und sich gleichzeitig mit anderen Branchenexperten zu vernetzen.

Qualifikationen und Schulungen für dezentrale Identitätslösungen

Arbeitgeber sind auf der Suche nach Personen, die sich mit den Blockchain-Grundlagen und digitalen Signaturen auskennen, um eine effektive Anstellung im Bereich dezentraler Identifikationslösungen zu finden. Zu den relevanten Qualifikationen gehören ein Abschluss in Informatik, Kryptographie oder IT-Sicherheit sowie Zertifizierungen im Bereich Blockchain-Technologie. Darüber hinaus stehen Schulungen wie die Zertifizierung „Certified Decentralized Identity Solutions Professional“ zur Verfügung, um Interessenten praktische Kenntnisse über die Technologie und deren Einsatzmöglichkeiten zu vermitteln.

Möglichkeiten für die Arbeit in dezentralen Identitätslösungen

Der Bereich der dezentralen Identitätslösungen befindet sich derzeit noch in den Kinderschuhen, wird aber in den kommenden Jahren voraussichtlich schnell wachsen. Da sich die Technologie noch in einem frühen Stadium befindet, werden die Beschäftigungsaussichten voraussichtlich schnell steigen, allerdings höchstwahrscheinlich in Form von freiberuflichen Tätigkeiten oder als Berater. Unternehmen sind zunehmend auf der Suche nach Arbeitskräften mit ausgeprägtem Verständnis für digitale Sicherheit und Blockchain-Technologie. Dies macht diesen Beruf zu einem idealen Beruf für diejenigen, die bereit sind, die nötige Zeit und Ressourcen zu investieren, um ihre Karriere voranzutreiben.

Entwicklung dezentraler Identitätslösungen

Der Ausbau dezentraler Identitätslösungen ist beispiellos. Da Datensicherheit und Datenschutz immer wichtiger werden, ist es wichtiger denn je, Benutzerdaten zu schützen. Dadurch ist die Nachfrage nach dezentralen Identifikationslösungen gestiegen. Unternehmen haben damit begonnen, Blockchain- und andere Distributed-Ledger-Technologien in ihre Identitätslebenszyklen zu integrieren und sich schrittweise von herkömmlichen passwortbasierten Authentifizierungslösungen zu entfernen. Mit zunehmender Verbreitung der Technologie werden wahrscheinlich mehr Entwickler und Organisationen beteiligt und die Bandbreite dieser Lösungen wird größer.

Popular FAQ Relating to Decentralized Identity Solutions (Webinars)

This section contains some of the most useful FAQ's that we can find that are related to Decentralized Identity Solutions (Webinars)..

What are Decentralized Identity Solutions?

How do decentralized identity solutions enhance cybersecurity?

What are the major distinctions between centralized and decentralized identification solutions?

Are Decentralized Identity Solutions relevant across industries?

What function does blockchain technology play in decentralized identity solutions?

Can Decentralized Identity Solutions work with existing systems?

How do Decentralized Identity Solutions prevent identity theft?

Are there any restrictions to decentralized identity solutions?